1. Landessrahlenschutzübung nach der Bezirksumstellung.

Nach der Auflösung des Bezirkes Wien Umgebung und einer kompletten Umorganisation des Sonderdienstes Strahlenschutz, wurde heute, am 14.10.2017 die erste gemeinsame Übung aller vier Züge geübt. Ort der Übung war die NÖ Landesfeuerwehrschule in Tulln. Bei 4 Übungsstationen wurden unterschiedliche Szenarien dargestellt.

Ein Verkehrsunfall zwischen einem Gefahrguttransporters mit radioaktiven Inhalt mit einem Güterzug und bewußtloser Person.

LKW Unfall mit radioaktiver Rohrmessungssonde.

Personen spüren und Verschleppung von Kontaminationen

Freimessen von Einsatzkräften, die nach einem Einsatz mit radioaktiven Materialien in Berührung kamen.

 

4  sehr lehrreiche Stationen bei denen man sein Wissen, die Arbeitsweise vertiefen und oder neu bewerten konnte.

2072623953.jpg

4110859442.jpg