Am Abend des 08.12.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwechat mit dem Meldebild "Person(en) in Aufzug" alarmiert.

16 Personen des TSC Schwarz Gold blieben aus ungeklärter Ursache mit dem Aufzug am Bahnhof Schwechat stecken und konnten diesen nicht mehr selbständig verlassen. ...
Die im Feuerwehrhaus anwesende Mannschaft konnte unverzüglich mit dem Hilfeleistungsfahrzeug zum Einsatzort ausrücken.

Aufgrund der hydraulischen Betriebsart des Liftes musste dieser mit der Nothandpumpe und Manneskraft vom Untergeschoss ins Obergeschoss gepumpt werden.
Mittels Spezialwerkzeug wurde die Lifttüre geöffnet und die Personen konnten gerettet werden.

Anschließend wünschten wir dem gesamten Team bei der morgigen Weltmeisterschaft in "Formation Latein und Show Dance Professionals Standard" im Multiversum viel Erfolg.

 

3017539937.jpg

Bericht ORF online:

 

16 Tänzer steckten am Bahnhof in Lift fest

In eine missliche Lage sind Freitagabend 16 Tänzer des Wiener Vereins „TSC Schwarz Gold“ geraten. Sie steckten am Bahnhof in Schwechat (Bezirk Bruck an der Leitha) im Lift fest. Die Feuerwehr musste ausrücken und die Gruppe befreien.

Im Multiversum Schwechat findet seit Donnerstag die Weltmeisterschaft im Tanzen statt. Nach Angaben der Feuerwehr war die Wiener Tanzgruppe am Freitagabend kurz vor Mitternacht von der Veranstaltung am Weg nach Hause und wollte mit dem Zug fahren. „Genau zwischen zwei Geschoßen sind sie durch einen technischen Defekt im Lift stecken geblieben“, sagte Maximilian Puhane von der Feuerwehr Schwechat gegenüber noe.ORF.at.

2159537760.jpg

782080659.jpg

 

Aufgrund der hydraulischen Betriebsart des Liftes musste dieser mit der Nothandpumpe und mit händischer Kraft der Einsatzleute vom Untergeschoss ins Obergeschoss gepumpt werden. Durch einen Spezialschlüssel konnte die Lifttür anschließend geöffnet werden. Die Tänzer konnten unverletzt den Heimweg antreten. Der Lift ist seither außer Betrieb.

4146010225.jpg

1904962271.jpg