Am Abend des 29.06.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwechat zu einem Schadstoffeinsatz bei einer Fast Food-Kette alarmiert.

Die im Haus anwesende Mannschaft konnte umgehend mit dem Hilfeleistungsfahrzeug sowie dem Lastfahrzeug ausrücken. An der Einsatzstelle wurde ein Unfall-PKW vorgefunden welcher auf dem Parkplatz abgestellt war und bereits eine größere Menge Diesel verloren hatte. Laut angaben des Lenkers hatte dieser zuvor einen Auffahrunfall, war jedoch noch fahrfähig und verlor zu diesem Zeitpunkt keinen Kraftstoff. Erst beim abstellen des PKW auf dem Parkplatz konnte der Austritt festgestellt werden und die Feuerwehr wurde alarmiert.

Um eine weitere Ausbreitung durch Verschleppung anderer Fahrzeuge zu vermeiden wurde von der Feuerwehr umgehend der Bereich des Parkplatzes gesperrt und Bindemittel aufgetragen. Da laut Angabe des Lenkers kurz zuvor getankt wurde, und somit ein Austritt einer großeren Menge angenommen werden musste, entschied der Einsatzleiter den Tank abzupumpen. Mittels Druckluftmembranpumpe des Hilfelstungsfahrzeuges wurde der im Fahrzeug befindliche restliche Diesel in Kanister umgepumpt.

1131678261.jpg

1744016559.JPG

1519631647.JPG

 

 

.